Supervision

Hochqualifizierte Beratung

Ihr Ziel ist es, die QualitÀt Ihrer Arbeit zu steigern, ArbeitsablÀufe zu verbessern und Konflikte zu lösen? Als Supervisor begleite ich Sie bei der Reflexion Ihnen wichtiger Fragen. Zusammen erarbeiten wir Ihre individuellen beruflichen Ziele und entdecken neue Perspektiven.

Mehr erreichen

Eine immer schnellere Arbeitswelt stellt Sie vor neue Problemfelder. Werden Sie den Herausforderungen gerecht und nutzen Sie die Vorteile professioneller Supervision. Finden Sie neue Perspektiven und Lösungen, die Sie und Ihr Team nach vorne bringen

Meine Referenzen

AWO WĂŒrttemberg und Baden | Lebenshilfe Groß-Gerau e.V. | LAG-FED e.V. Hessen | Jobcenter Groß-Gerau | UniversitĂ€t Heidelberg | Kinder-und Jugendförderung Darmstadt-Dieburg | Freiwilligendienste DRS gGmbH | viele Mehr

Supervision: zeit, die sich Lohnt

Entschleunigung auf der Überholspur

Die Termindichte nimmt zu, die Arbeitslast steigt. WĂŒnschen Sie sich manchmal die Gelegenheit, den Kopf aus dem Sand zu stecken und die Kontrolle zurĂŒckzuerhalten? Mit eigener Kraft selbstbestimmt zu handeln ist notwendig, um auch in Zukunft die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Ein Blick von Außen hilft Ihnen, neue Perspektiven zu entdecken. Genau hier setzt Supervision an. Von der Lösung aktueller Probleme bis hin zur Entwicklung von Teams werden Mehrwerte geschaffen. StĂ€rken Sie Ihre Persönlichkeit, erhöhen Sie die Gesundheit von BeschĂ€ftigten und geben Sie Ihren wichtigsten Ressourcen wieder eine höhere Bedeutung.

  • Neue Handlungsmöglichkeiten entdecken
  • Tieferes VerstĂ€ndnis entwickeln
  • Eigene ProblemlösungsfĂ€higkeit gestalten
  • Signifikant mehr Freude und Sinn im Beruf erleben
  • Effizienz beim Arbeiten steigern
  • PrĂ€ventive Gesundheitsförderung realisieren

Wirkung von Supervision

Steigerung der Berufszufriedenheit
Besseres Arbeitsklima
StÀrkere Handlungssicherheit
Burnout-PrÀvention
Weniger Konflikte
Höhere ArbeitsqualitÀt

Die Wirkung von Supervision wurde seit Jahrzehnten immer wieder in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen: Wettlaufer 2007, Beer 1998, Ketter und Benczak 2017, Reichel 2005, BrĂŒnker 2005, uvm.

Zielgruppen und Branchen

Supervision hilft in vielen Branchen einen signifikanten Mehrwert zu schaffen

KrankenhÀuser
KindergÀrten
Schulen
Soziale Arbeit
Kirche
Non-Profit-Bereich
Pflege und Altenhilfe
Unternehmen
Verwaltung und öffentlicher Dienst

Ihr erfahrener Experte

  • 20 Jahre Erfahrung in Gruppenleitung und Beratung
  • Magister in Erziehungswissenschaft (Uni Heidelberg)
  • Supervisor i. Qu. (Supervision und TZI e.V.)
  • RegelmĂ€ĂŸige Intervision und Metasupervisionen

Weiterbildungen

  • TZI (RCI International)
  • Coaching mit TZI (RCI WĂŒrttemberg e.V.)
  • Erfahrungssorientierte Teamentwicklung
  • Moderation und Gruppenleitung (Uni Heidelberg)
  • Ropes-Course-Trainer (Eventure GbR)

Schritte zum Erfolg

Kontakt aufnehmen

In einem kostenlosen ErstgesprÀch analysieren wir gemeinsam Ihre Situation und klÀren die Rahmenbedingungen. Das GesprÀch findet via Videokonferenz, telefonisch oder in PrÀsenz statt.

Supervision starten

Die Rahmenbedingungen stehen, erste Erwartungen und Ziele sind geklĂ€rt. Es geht los. Wann, wo, mit welcher Dauer und Frequenz es fĂŒr Sie am Besten passt.

Mehrwerte schaffen

Gemeinsam verfolgen wir konsequent Ihre Anliegen. Den Prozess und seine Dynamiken im Blick, bleiben wir dabei flexibel und passen bei Bedarf Themen und Interventionen an.

Wissenschaftliche Grundlage

Eine wichtige Inspiration meiner Arbeit ist die Themenzentrierte Interaktion nach Ruth Cohn. Mit ihr teile ich meine humanistische Wertorientierung. Zugleich bietet sie mit den vier Faktoren Ich – Wir – Es und Globe einen theoretisch fundierten Kompass zur ganzheitlichen Gestaltung von sozialen Prozessen in Beratung und Bildung. 

Ein weiteres Fundament meines Ansatzes bildet die Theorie der Synergetik, mit der das Verhalten selbstorganisationaler und komplex-dynamischer Systeme – wie z.B. Individuen und Gruppen – beschrieben werden kann. Die davon in der Beratungsforschung abgeleiteten Wirkfaktoren ermöglichen eine fundierte Prozessanalyse und Orientierung in der Wahl der Methoden. 

Praxisbeispiel

Teamsupervision mit drei freiberuflichen Leiter:innen in der Erwachsenenbildung

Problemstellung

Alle drei nahmen in der ersten gemeinsamen Leitungsaufgabe diffuse Energieverluste und Spannungen wahr, ohne diese genau lokalisieren zu können. In der Supervision wurde deutlich, dass eines der Teammitglieder die Unzufriedenheit mit der eigenen beruflichen Situation, dem Auftraggeber und der Rolle auf ein anderes Teammitglied projizierte.

Mein Ansatz

Mit UnterstĂŒtzung systemischer Fragen sowie direkter und wertschĂ€tzender Konfrontation wurden die ZusammenhĂ€nge klarer, was von intensiven emotionalen Anteilen begleitet wurde. In dieser Phase konnte mit inhaltlichen Impulsen und emphatischer Begleitung das Problem wieder da verortet werden, wo es eigenverantwortlich bearbeitet werden kann. Dadurch wurde in der Teambeziehung wieder Raum frei.

Ergebnisse

Verbesserung der BeziehungsqualitÀt durch wertschÀtzendes Feedback, mehr Leichtigkeit und Freude in der Zusammenarbeit im Team.

Kostenlose Erstberatung

Gerne können wir vor dem Prozessbeginn Ihre Fragen klÀren.
Melden Sie sich hierfĂŒr ĂŒber das Kontaktformular an.

HĂ€ufig gestellte Fragen

1. Was ist Supervision?

In Supervision haben Individuen, Gruppen oder Teams einen Rahmen, um das eigene berufliche Handeln oder die Zusammenarbeit unter Anleitung eines Supervisors / einer Supervisorin zu reflektieren. Supervision ist dabei keine Fach-, sondern Prozessberatung. Das bedeutet, dass der Supervisor keine fertigen Lösungen prĂ€sentiert, sondern Erkenntnisse, Ziele, Absprachen und Lösungen von den Teilnehmenden – mit UnterstĂŒtzung durch den Supervisor – selbst entwickelt werden.

2. An wen richtet sich Supervision?

Supervision richtet sich an alle Berufsgruppen, in denen die Arbeit mit Menschen (Kund:innen, Klient:innen, Mitarbeiter:innen, SchĂŒler:innen)  im Mittelpunkt steht.

3. Wann ist Supervision angebracht?

Supervision lohnt sich nicht nur dann, „wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen“ ist und z.B. Probleme im Team oder in der Fallarbeit mit Klient:innen etc. einen genaueren Blick ins System erfordern. Als begleitendes Beratungsormat dient sie zur Sicherung und Verbesserung von ProfessionalitĂ€t, der nachhaltigen WĂŒrdigung und Bewusstmachung vorhandener Ressourcen oder zur Eröffnung eines Möglichkeitsraums fĂŒr Entwicklung und QualitĂ€tssteigerung.

4. Was ist die Aufgabe des Supervisors?

Der Supervisor trĂ€gt die Verantwortung fĂŒr die Prozessgestaltung zur Bearbeitung der Anliegen der Teilnehmenden. Der Supervisor versteht sich als Prozessexperte, der mithilfe von GesprĂ€chsfĂŒhrung und anderen Interventionen und Tools förderliche Impulse setzt, eingefahrene Muster irritiert, Klarheit fördert und dabei zugleich einen sicheren, vertrauensvollen Rahmen erschafft.

5. Was ist die Aufgabe der Teilnehmenden (Supervisand:innen)?

Supervision findet in unterschiedlichen Rahmenbedingungen statt. Je nach Organisation und anderen Kontexten ist die Teilnahme obligatorisch oder freiwillig und somit auch die Motivation fĂŒr Supervision unterschiedlich ausgeprĂ€gt. In beiden FĂ€llen ist dennoch eine gewisse Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit sich selbst und den anderen Teilnehmenden von Vorteil.

Als Expert:innen ihres beruflichen Umfelds und ihrer selbst sind sie die zentrale Quelle von Lösungen und Erkenntnissen. Sie tragen die Verantwortung fĂŒr die Umsetzung der erarbeiteten Lösungen und Handlungsschritte.

6. Wie lange dauert eine Sitzung?

Eine Sitzung Einzelsupervision dauert 60 bis 90 min. Bei regelmĂ€ĂŸiger Teamsupervision orientiert sich der zeitliche Rahmen an der TeamgrĂ¶ĂŸe. Bei kleineren Teams können Sie von 90 bis 120 min ausgehen, ab 6 Personen sind 120 min anzuraten. Bei bestimmten Anliegen oder Themen können bei einem Team neben einzelnen Sitzungen auch ein- oder mehrtĂ€gige Sitzungen angebracht sein.

7. Wie lange dauert ein Supervisionsprozess?

Supervision kann als kontinuierliches Beratungsangebot stattfinden (z.B. bei regelmĂ€ĂŸiger Fallsupervision). Prozessende und SitzungshĂ€ufigkeit werden dabei mit den beteiligten Parteien individuell vereinbart. Eine Beendigung des Kontrakts ist jederzeit möglich. Bei VerĂ€nderungen in Organisation, Team oder Aufgabenstellung kann von mindestens 5 Sitzungen ausgegangen werden. 

8. Haltung und Methode?

PrĂ€gend fĂŒr meine Arbeit ist die Themenzentrierte Interaktion nach Ruth Cohn und ihre humanistische Wertehaltung. DarĂŒber hinaus liegt meiner Vorgehensweise das  systemwissenschaftliche Modell der Synergetik und die daraus abgeleiteten generischen Prinzipien zur Förderung von Selbstorganisationsrozessen zugrunde. Die Auswahl der Methoden orientiert sich immer individuell an den beteiligten Personen und deckt das Spektrum systemischer und kreativer Methoden ab. 

9. Wo finden die Supervisionssitzungen statt?

Je nach Bedarf können die Sitzungen bei Ihnen oder auch online stattfinden. Einzelsupervisionstermine kann ich in meinem Praxisraum in Hirschhorn anbieten.

10. Was kostet eine Supervisionssitzung?

Gerne klÀre ich in einem persönlichen Kontakt die Frage nach dem Honorar. Da hier mehrere Faktoren eine Rolle spielen, lÀsst sich dazu keine pauschale Aussage machen.

Kostenlose Erstberatung

Gerne können wir vor dem Prozessbeginn Ihre Fragen klÀren.
Melden Sie sich hierfĂŒr ĂŒber das Kontaktformular an.

Supervision & Beratung bundesweit

Ich berate Sie, Ihr Team und Ihre Organisation im gesamten Bundesgebiet.

Supervision im Odenwald, Heidelberg und der Bergstraße

Alexander Jakusch
Langenthaler Straße 5
69434 Hirschhorn

Mein Standbein ist in der Rhein-Neckar-Region, dem unteren Neckartal und Odenwald angesiedelt.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner